Home
Strahltriebwerke
Einlauf
Geschichte
Fan
Verdichter
Brennkammer
Turbine
Kolbentriebwerke
Propeller
Werkstoffe
Kontakt-Formular
Impressum

Der Einlauf an einem Triebwerk

Allgemein

Der Einlauf wird nicht vom Triebwerkshersteller gefertigt,muß aber vom Flugzeughersteller genau auf das Triebwerk abgestimmt werden.

Aufgabe

- Vorverdichtung der Luft
- evtl. Abbau oder Verringerung der Geschwindigkeit
- evtl. Schutz vor Fremdkörper
- gleichmäßige Druck und Geschwindigkeitsverteilung über den ganzen Umfang
- Aufnahme von Enteisung

Arten:

- Überschall (supersonisch)
- Unterschall (subsonisch)

Anforderungen subsonischer Einlauf:

- geringer aerodynamischer Widerstand
- kleines Gewicht
- einfache Konstruktion
- einfache regelung
- gewährleistung der optimalen Anströmgeschwindigkeit (ziv. Triebwerke bei 0,6Mach)

Vor und Nachteile:
Bauweisen:
Arbeitsweise:
Verdichtungsstöße

Man unterscheidet Gerade und Schrägstöße
Definition:
ist die schlagartige Zustandsänderung eines Gases in Überschallschneller Strömung, wobei sich die Geschwindigkeit verlangsamt und gleichzeitig Druck und Temperatur erhöht

- nach einen geraden Verdichtungsstoß herscht immer Unterschall
- ein Schrägstoß vermindert die Geschwindigkeit innerhalb des Überschalls
Parameterverlauf:

Werfstoffe:
Leichtmetall, Aluminiumlegierungen, Titanlegierung (Militärbereich), CFK
Fertigungsverfahren:
Reparaturverfahren:
Beschichtung: